Archiv

Interviews |

FRANKFURT – Der Athena UI Fonds ist einer der Gewinner der infolge der Corona-Krise stark angestiegenen Volatilität an den Märkten. Im Hedgework-Interview erklären Steffen Kern und Axel Gauß, die bei der Conservative Concept Portfolio Management AG für die Athena-Strategie verantwortlich sind, ihr Vorgehen und die weiteren Perspektiven.

Interviews |

„Die Ausfallraten steigen!“, betont Eurizon-Manager Paolo Bernardelli in Anbetracht der Corona-Krise. Gleichwohl erachtet er Unternehmensanleihen als größte Profiteure, sobald die wirtschaftliche Erholung beginnt – insbesondere Green Bonds. Daneben setzt er auf inflationsindexierte Anleihen, weil die Teuerungsraten zunehmen dürften.

Marktberichte |

BAD HOMBURG – „Nachhaltige Investments haben in der Corona-Krise deutlich besser abgeschnitten als konventionelle Geldanlagen und dazu beigetragen, die Volatilität in den Portfolien institutioneller Investoren abzufedern“, erklärt FERI-Manager Marcus Burkert.

Marktberichte |

LONDON – Angesichts der Auswirkungen der Corona-Krise ergreifen die Notenbanken weit reichende Maßnahmen zur Bekämpfung der Krise. Ariel Bezalel, Head of Strategy, Fixed Income von Jupiter Asset Management, beantwortet wichtige Fragen zu den globalen Anleihemärkten.

Marktberichte |

BAD HOMBURG – Alternative Investments sollen in extremen Marktphasen als stabilisierendes Element wirken und helfen, die Risiken in der Kapitalanlage zu reduzieren, erklärt FERI-Manager Sven Czermin. Eine erste Einschätzung zeigt, dass Private Equity und Hedgefonds diese Aufgabe größtenteils erfüllt haben.

Fachartikel |

FRANKFURT – Vor drei Jahren lancierte die Credit Suisse fünf „Supertrends“, die den Fokus auf mehrjährige gesellschaftliche Trends legen, von denen angenommen wird, dass sie zu rasch wachsenden Investmentopportunitäten führen. Nun wurde der Supertrend „Klimawandel“ hinzugefügt, so Michael Strobaek, Global Chief Investment Officer, Credit Suisse.

Marktberichte |

FRANKFURT – „Die COVID-19-Krise macht deutlich, dass ESG-Faktoren erhebliche Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft haben können“, betont Jennifer Wu, Global Head of Sustainable Investing bei J.P. Morgan AM. „Wir müssen deshalb die ESG-Agenda weltweit beschleunigen.“

Marktberichte |

FRANKFURT – „Die Krise wird erst in zwei Jahren ausgestanden sein“, sagt Andreas Billmeier, Analyst bei der Legg-Mason-Boutique Western Asset Management. Allerdings komme Europa neben einigen kleineren Volkswirtschaften Asiens am besten aus der Krise.

Marktberichte |

FRANKFURT – „Um Konsumenten und Investoren wieder richtig in Stimmung zu bringen, sind neue aphrodisierende staatliche Konjunkturprogramme wohl unausweichlich“, stellt Robert Halver in seiner aktuellen Kolumne fest. Aber am Ende der Krise solle er sich bitte wieder zurückziehen und nicht in der Wirtschaft festkrallen.

Marktberichte |

FRANKFURT — Die Corona-Krise hat Finanzmärkte und Anlageprofis gleichermaßen durcheinandergewirbelt. Viele institutionelle Anleger fragen sich, wie sie sich im aktuellen Marktumfeld positionieren sollten. Volker Mauß, Bereichsleiter Institutionelle Anleger bei der apoBank, gibt Antworten.

Interviews |

FRANKFURT – Die Persephone Quantitative Finance Group versteht sich als Finanzdienstleister mit quantitativem Ansatz. Anlässlich der Corona-Krise haben die Persephone-Manager Julia Binder und Gregor Povh ausgewählte Absolute-Return-Strategien unter die Lupe genommen und interessante Erkenntnisse gewonnen, über die sie im Interview mit Hedgework berichten.

Marktberichte |

FRANKFURT – Die wirtschaftlichen Folgen der COVID-19-Krise und die Reaktion der Politik kann man unter zwei Gesichtspunkten betrachten, betont William J. Adams, CIO bei MFS Investment: Liquidität und Solvenz. Für langfristige Investoren seien Markteinbrüche wie der jüngste eine Chance – sofern sie einen aktiven Ansatz verfolgen.

Marktberichte |

FRANKFURT – Aktien wachstumsorientierter Unternehmen (sogenannte Growth-Werte) dürften nach Einschätzung von Columbia Threadneedle-Manager Neil Robson nach der Corona-Krise langfristig besser abschneiden als Aktien besonders günstig bewerteter Unternehmen (Value-Werte).

Marktberichte |

BAD HOMBURG – Die Europäische Währungsunion gehört zu den großen Verlierern der Corona-Krise. Zu diesem Schluss kommt FERI-Manager Dr. Heinz-Werner Rapp in einer aktuellen Analyse. Zu den Gewinnern zählt er indes die Bereiche 5G, Videokommunikation und KI sowie Telemedizin, Robotik und Datensicherheit.

Marktberichte |

FRANKFURT – Zurzeit scheint die Welt im Öl geradezu zu ertrinken, was es schwer macht, zu glauben, dass diese Situation auch kippen und das schwarze Gold weltweit knapp werden könnte. Laut OFI-Manager Benjamin Louvet könnte die aktuelle Gesundheitskrise indes genau eine solche Situation herbeiführen.

Marktberichte |

FRANKFURT – Die Ängste vor einer globalen Rezession und um die systemweite Liquidität haben die meisten Anlageklassen erfasst, wie Jean-Baptiste Berthon von Lyxor AM feststellt. Mit der Ausbreitung des Coronavirus auch in Industrieländern außerhalb Europas würden die politischen Restriktionen zunehmen.

Marktberichte |

LONDON – Die jüngste Krise könnte die Geschwindigkeit des Wandels beschleunigen und die Märkte für veraltete, nicht nachhaltige Produkte und Dienstleistungen kleiner werden lassen, sagt Geir Lode von Federated Hermes. „ESG-Investments sind für dieses spezielle Szenario gut positioniert.“

Marktberichte |

FRANKFURT – „Als Impact Investor ist es unser Ziel, unsere Partner in dieser herausfordernden Zeit zu unterstützen“, sagt Edda Schröder, Geschäftsführerin der Invest in Visions GmbH und Managerin von Mikrofinanzinvestments, in einem aktuellen Kommentar.

Fachartikel |

FRANKFURT — Das Coronavirus hat für erhebliche Turbulenzen an den Finanzmärkten und zu teils schmerzhaften Kursverlusten geführt. Nicht wenige Anleger dürften versuchen, die Schuld für Letztere auf ihre Vermögensverwalter oder Anlageberater abzuwälzen und Regress fordern. Marcus Columbu und Swantje Teller, Fachanwälte bei AC Tischendorf Rechtsanwälte, beschreiben, wie sich dagegen wappnen lässt.

Marktberichte |

FRANKFURT – „Wir befinden uns im Krieg“, erklärte Frankreichs Staatspräsident am 16. März 2020. Dabei kämpfen wir gegen einen unsichtbaren, aber nicht unbesiegbaren Feind, so LFDE-Fondsmanager Rolando Grandi – dank künstlicher Intelligenz.